FAKTENFAKTENFAKTENFAKTENFAKTEN

FAKTEN

Vorteile für Hersteller, Abfüller und Verbraucher gleichermaßen:

    • Schutz und Erhalt von Aroma, Geschmack und Frische
    • Gleichbleibende Qualität in jeder Flasche
    • Geschmacksneutralität – kein Einfluss auf Geschmack und Aroma
    • Keine Beeinträchtigung durch störenden Korkgeschmack/Kein „Korken“
    • Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten in punkto Größe, Druck und Verzierung
    • Komfortabel und praktisch – Leicht zu Öffnen und Schließen, perfekte Aufbewahrungs- und Transporteigenschaften
    • Einfach und ideal für das Recycling

      Kurzgeschichte der Aluminium-Drehverschlüsse

       Der Prozess zur Gewinnung von Aluminium wurde zeitgleich, jedoch völlig unabhängig voneinander  im Jahre 1886 von dem Franzosen Paul Héroult und dem US Amerikaner Charles Martin Hall entdeckt. Rund 75% des seither hergestellten Aluminiums ist noch heute im Gebrauch. (siehe http://www.alueurope.eu/about-aluminium/history)

      Bereits zu Anfang des 20. Jh.  waren Behälter und Folien aus Aluminium weit verbreitet. Nach dem ersten Weltkrieg fand man in der Aluminiumfolie die Antwort auf die steigende öffentliche  Nachfrage eines sortiment-orientierten Marktes, der sich hinsichtlich der Verpackung immer mehr in Richtung Verbraucherfreundlichkeit entwickelte. (siehe dazu http://www.alufoil.org/history.html)

      Seit den 1960er Jahren haben Verbraucher – wie auch die Verpackungsindustrie – von den einzigartigen Eigenschaften und Vorteilen  des Aluminiums profitiert: es ist undurchlässig, geruchsneutral und ungiftig. Der erste gewalzte und diebstahlsichere Verschluss aus Aluminium, in der Industrie als ROPP bekannt, wurde für den Spirituosen-Markt entwickelt und eingesetzt. Hier ist er auch heute noch die erste Wahl bei der richtigen Verschlussauswahl: Beinahe 70% aller für Spirituosen bzw. alkoholische Getränke hergestellten Verschlüsse sind aus Aluminium.

      Der Aluminium-Schraubverschluss für Weinflaschen wurde vor über vierzig Jahren erfunden. Schweizer Winzer waren die ersten Nutzer, die die damalige neuartige Verschlussform in großer Stückzahl eingesetzt haben. Seit dem Jahr 2000 begannen viele amerikanische, australische und neuseeländische Weinhersteller von Kork auf Aluminium als praktischen Flaschenverschluss umzusteigen. Seit dem Jahr 2002 erfährt der Aluminium-Drehverschluss auch in Frankreich, Deutschland, Italien, Chile und Argentinien eine stark steigende Nachfrage.

      Die ROPP Verschlüsse werden zudem sehr häufig bei Wasserflaschen verwendet, vor allem bei Mineralwässern mit Kohlensäure für die Gastronomie. Aber auch bei flüssigen Nahrungsmitteln wie Olivenölen, bei denen die Qualität des Verschlusses von besonderer Bedeutung ist, finden sie ihren Einsatz.

      Produktionswachstum des Aluminium-Drehverschlusses

      •  Der Aluminium-Schraubverschluss ist die führende Verschlussform – Von 36 Milliarden weltweit abgefüllten Spirituosenflaschen werden 25 Milliarden mit einem Aluminium-Schraubverschluss versehen. Hinzu kommt die große Mehrheit aller hochwertigen Speiseöle sowie Mineral- und Tafelwässern
      • Dank Imageförderung und Qualitätsführerschaft führender Marken und Anpassung an regionale Hersteller ist der Aluminium-Drehverschluss die bevorzugte Verschlussform
      •  Durch eine stetige Nachfrage vor allem in Lateinamerika und Osteuropa löst der Aluminium-Schraubverschluss den herkömmlichen, kurzen Plastik-Schraubverschluss als präferierte Verschlussform ab
      • Der Aluminium-Schraubverschluss bietet eine anpassungsfähige Lösung und einen erstklassigen Schutz gegen die steigende Gefahr der Produktfälschung sowohl bei Spirituosen als auch bei hochwertigen Speiseölen und Mineral- und Tafelwässern 

      Marktzahlen für Weinflaschenverschlüsse

      Der exorbitant hohe Anstieg im Gebrauch von Aluminium-Drehverschlüssen weltweit in den letzten fünfzehn Jahren (400 Millionen auf mehr als 9 Milliarden) beweist, dass immer mehr Winzer und Abfüller von den Vorteilen der modernen Verschlussform überzeugt sind:

      • Extrem hohe Marktanteile in Neuseeland (95%) und Australien (98%)
      • Hoher Marktanteil in Südafrika und Chile mit über 60%
      • Enorme Wachstumsraten in Europa (2005-2010), vor allem in England (ca. 60%) und in Deutschland (ca.140%)
      • Stetiges Wachstum in Nord Amerika

      Zuzüglich zu den fast 35 Milliarden für alkoholische Getränke werden weltweit weiteren Milliarden Aluminium-Schraubverschlüsse für Glas- und/oder PET-Flaschen für Wasser und Olivenöle verwendet.