Die fälschungssichere VerschlussformDie fälschungssichere VerschlussformDie fälschungssichere VerschlussformDie fälschungssichere Verschlussform

Technologische & Wirtschaftliche Vorteile

Die fälschungssichere Verschlussform

Jedes Jahr werden hunderte Millionen Flaschen von Marken-Spirituosen verfälscht: sie werden mit gefährlichen Flüssigkeiten aus Haushalt und Industrie gepantscht, häufig mit folgenschweren Konsequenzen für Verbraucher und Hersteller. Dieser stetig wachsende Missstand bedeutet zusätzlich für den Getränkehersteller oftmals einen irreparablen Imageschaden, ganz zu schwiegen vom Einkommensverlust, der durch den Minderverkauf seiner Produkte entsteht.

Verfälschter Alkohol fordert seinen Preis

Der starke Anstieg der Produktpiraterie – gerade bei hochwertigen Produkten wie Spirituosen und Weine – hat schwerwiegende Folgen in mehrfacher Hinsicht: Enormer wirtschaftlicher und finanzieller Schaden für Getränkehersteller und Steuerzahler sind hierbei noch als zweitrangig zu betrachten, bedenkt man die ernstzunehmende Gesundheitsgefährdung oder gar Lebensbedrohung, die von diesen verfälschten Produkten ausgeht. Dass der der gute Ruf der Markenhersteller dabei auf dem Spiel steht, steht dabei zudem außer Frage.

Die Ausmaße der Produktpiraterie

Schätzungen zufolge entstand 2012 allein in Großbritannien durch verfälschten und gefälschten Alkohol ein Verlust von GBP 1,2 Milliarden im Staatshaushalt, Tendenz steigend, gemäß den Angaben des Institute of Economic Affairs*. Weltweit beläuft sich der Schaden auf mehrere Zehn-Milliarden US Dollar. Geschätzt wird zudem, dass rund 12% des weltweiten Spirituosenmarktes aus gepantschten Produkten besteht.

Aluminium-Drehverschlüsse bieten Lösungen

Heutzutage haben Hersteller von Spirituosen und Weinen eine Reihe von Möglichkeiten, der wachsendenden Produktpiraterie Herr zu werden. So kann das illegale „Nachfüllen“ mit  fälschungssicheren Verschlüssen, speziellen Sicherheitsverschlüssen aus Aluminium, die das Nachfüllen unmöglich machen, ausgeschlossen und nahezu eliminiert werden.

Der Sicherheitsverschluss aus Aluminium

Der spezielle Sicherheitsverschluss, das sogenannte TE-System, gewährleistet neben dem Schutz vor äußeren Einflüssen insbesondere den Schutz vor unerlaubtem Zugriff. Er verrät auf den ersten Blick, ob die Flasche geöffnet bzw. ihr Inhalt womöglich verfälscht wurde. So wird eine Manipulation oder ein Manipulationsversuch sofort erkennbar.

Nicht nachfüllbare Flaschen

Zusätzlich zu den verschiedenen TE-Verschlussformen, gibt es die Möglichkeit, interne Vorrichtungen gegen das Nachfüllen der Flasche zu installieren, die im Inneren des Flaschenhalses angebracht sind. Auch externe Systeme auf der Flaschenaußenseite schützen vor Missbrauch.

Spezielle Vorrichtungen, die das Nachfüllen von Flaschen mit Aluminium-Schraubverschlüssen verhindern, bestehen meist aus einer Vielzahl von Komponenten. Entscheidend sind hier vor allem die Verwendung von Ventilen, die es erlauben, das Flüssigkeit aus der Flasche gelangt, aber nicht hinein geführt werden kann.

* Quelle: Drinking in the Shadow Economy October 2012 by Christopher Snowdon IEA Discussion Paper No. 43 The Institute of Economic Affairs

< zurück